Angebote zu "Strassen" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Zivile Drohnen - Herausforderungen und Perspekt...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange kamen Drohnen hauptsächlich bei mehr oder weniger geheimen militärischen Missionen in Konfliktgebieten zum Einsatz, ferngesteuert von Soldaten in einem sicheren Bunker. Heute kommt es nicht selten vor, dass man beim Blick in den Himmel auch über Strassen und öffentlichen Plätzen zivile Drohnen entdeckt - sie sind zum Preis von wenigen Hundert Franken inzwischen für jedermann erhältlich. Doch nicht nur in der Freizeit sind Drohnen mittlerweile im Einsatz, sondern auch auf Baustellen, in der Landwirtschaft, bei der Videoüberwachung, für Vermessungs- und Forschungszwecke sowie in der Medienberichterstattung.In einem ersten Teil fasst diese Studie das Wissen zu den begrifflichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten der Drohnentechnologie zusammen. Es folgen eine Einschätzung zu den zukünftigen Entwicklungen sowie eine Analyse der Rezeption in der internationalen Fachliteratur und in den Medien der Deutsch- und Westschweiz. Der zweite Teil präsentiert die gegenwärtige Gesetzeslage in der Schweiz sowie im Ausland. Schliesslich erfolgt eine strategische Beurteilung der Drohnentechnologie, die sich auf die Befragung von rund 60 Technologieexpertinnen und -experten sowie weiteren Stakeholdern stützt. Zu Wort kommen dabei insbesondere auch kritisch eingestellte Akteure wie Umweltschutzorganisationen. Schliesslich folgen, nach absteigender Priorität aufgelistet, sieben Handlungsempfehlungen für die Politik.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Zivile Drohnen - Herausforderungen und Perspekt...
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Lange kamen Drohnen hauptsächlich bei mehr oder weniger geheimen militärischen Missionen in Konfliktgebieten zum Einsatz, ferngesteuert von Soldaten in einem sicheren Bunker. Heute kommt es nicht selten vor, dass man beim Blick in den Himmel auch über Strassen und öffentlichen Plätzen zivile Drohnen entdeckt – sie sind zum Preis von wenigen Hundert Franken inzwischen für jedermann erhältlich. Doch nicht nur in der Freizeit sind Drohnen mittlerweile im Einsatz, sondern auch auf Baustellen, in der Landwirtschaft, bei der Videoüberwachung, für Vermessungs- und Forschungszwecke sowie in der Medienberichterstattung. In einem ersten Teil fasst diese Studie das Wissen zu den begrifflichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten der Drohnentechnologie zusammen. Es folgen eine Einschätzung zu den zukünftigen Entwicklungen sowie eine Analyse der Rezeption in der internationalen Fachliteratur und in den Medien der Deutsch- und Westschweiz. Der zweite Teil präsentiert die gegenwärtige Gesetzeslage in der Schweiz sowie im Ausland. Schliesslich erfolgt eine strategische Beurteilung der Drohnentechnologie, die sich auf die Befragung von rund 60 Technologieexpertinnen und -experten sowie weiteren Stakeholdern stützt. Zu Wort kommen dabei insbesondere auch kritisch eingestellte Akteure wie Umweltschutzorganisationen. Schliesslich folgen, nach absteigender Priorität aufgelistet, sieben Handlungsempfehlungen für die Politik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Intelligente Videoüberwachung
115,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Videoüberwachung öffentlicher Räume mittels modernster Videokameratechnik nimmt in den letzten Jahren stetig zu. So wird Videoüberwachung etwa zur Überwachung von öffentlichen Strassen und Plätzen, von Versammlungen, des Öffentlichen Personennahverkehrs oder in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zur Notfallerkennung verwendet. Diese grundsätzliche Lage erfährt durch die fortschreitende technische Entwicklung eine neue Dynamik, was durch den Einsatz intelligenter Videoüberwachungssysteme gekennzeichnet ist. Dabei werten Mikroprozessoren die Daten selbständig aus und führen Fehlerkorrekturen oder vergleichbare Aufgaben durch, sodass die verknüpften Funktionsmöglichkeiten vielfältig sind. Beispielsweise können Verhaltensweisen von Personen analysiert werden. Die damit grundsätzlich verbundenen datenschutzrechtlichen Fragen werden eingehend erörtert, wobei auch immer wieder technische Schutzmassnahmen zum Privatsphärenschutz mitbedacht werden. Die Arbeit wurde mit dem Dieter Meurer Preis Rechtsinformatik 2018 ausgezeichnet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Geographien  normativer Aneignung
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Bereits seit einigen Jahren gibt es in Deutschland die Diskussion über die Privatisierung des öffentlichen Raumes durch die vermehrt eingesetzte Videoüberwachung, wobei der schmale Grat zwischen Notwendigkeit und Überfluss dieser Massnahme ermessen wird. In einigen Städten Deutschlands wurde, entgegen aller Kritik, bereits mit den visuellen Überwachungen begonnen, die ein verstärktes Sicherheitsempfinden versprechen sollen. Spätestens nach den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 ist sie Bestandteil unseres Lebens geworden (BARTSCH 2004:46), so dass ein jeder damit rechnen muss, auf Schritt und Tritt videoüberwacht zu werden (BELINA 2002:16). In Deutschland wurden allein Anfang 2000 mindestens 400.000 Kameras zur Überwachung öffentlich zugänglicher Räume betrieben, wobei es sich überwiegend um eine Überwachung durch Privatpersonen handelte. Die staatliche Überwachung des öffentlichen Raumes fiel dagegen geringer aus (MÜLLER 2008:20). Dennoch stellen diese Angaben kein verlässliches Bild der Verbreitung privater Videoüberwachung dar, weil sie immer noch keiner Bewilligungspflicht unterliegt und deshalb von jedem ohne Erlaubnis angewendet werden kann (KLAUSER 2004:106). Eine zunehmend vollständige Beobachtung wird von den meisten der in Forschungsstudien befragten Bürger akzeptiert. Entgegen beiläufiger Kritik haben sich fast alle Befragten an die verschiedenen Überwachungsapparate gewöhnt und nehmen die Versprechen einer Sicherheitsstabilisierung an, ohne ihre Privatsphären und persönliche Freiheit zu verteidigen oder gegen eine flächendeckende Überwachung zu protestieren (SOFSKY 2007:13). Während die Befürworter der visuellen Überwachung von einer Verstärkung der Inneren Sicherheit sprechen, befürchten die Widersacher jedoch die totale Durchschaubarkeit nach dem Motto: Big Brother is watching you (BELINA 2002:16). Dabei stellt die Videoüberwachung öffentlicher Strassen und Plätze im Gegensatz zu der im Privaten durchgeführten einen enormen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung dar (ebd.:18), so dass sich die gegenwärtigen alltäglichen geographischen Verhältnisse immer mehr räumlich und zeitlich entankerten spätmodernen Lebensformen annähern (WERLEN 2008:303). Infolgedessen sind die Zunahme der Videoüberwachung und die Verbesserung ihrer Technik im gesellschaftlichen Wandel vom Wohlfahrts- und Präventionsstaat, hin zu einer Risiko- und Informationsgesellschaft zu betrachten (MÜLLER 2008:21)...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Zivile Drohnen - Herausforderungen und Perspekt...
43,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange kamen Drohnen hauptsächlich bei mehr oder weniger geheimen militärischen Missionen in Konfliktgebieten zum Einsatz, ferngesteuert von Soldaten in einem sicheren Bunker. Heute kommt es nicht selten vor, dass man beim Blick in den Himmel auch über Strassen und öffentlichen Plätzen zivile Drohnen entdeckt – sie sind zum Preis von wenigen Hundert Franken inzwischen für jedermann erhältlich. Doch nicht nur in der Freizeit sind Drohnen mittlerweile im Einsatz, sondern auch auf Baustellen, in der Landwirtschaft, bei der Videoüberwachung, für Vermessungs- und Forschungszwecke sowie in der Medienberichterstattung. In einem ersten Teil fasst diese Studie das Wissen zu den begrifflichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten der Drohnentechnologie zusammen. Es folgen eine Einschätzung zu den zukünftigen Entwicklungen sowie eine Analyse der Rezeption in der internationalen Fachliteratur und in den Medien der Deutsch- und Westschweiz. Der zweite Teil präsentiert die gegenwärtige Gesetzeslage in der Schweiz sowie im Ausland. Schliesslich erfolgt eine strategische Beurteilung der Drohnentechnologie, die sich auf die Befragung von rund 60 Technologieexpertinnen und -experten sowie weiteren Stakeholdern stützt. Zu Wort kommen dabei insbesondere auch kritisch eingestellte Akteure wie Umweltschutzorganisationen. Schliesslich folgen, nach absteigender Priorität aufgelistet, sieben Handlungsempfehlungen für die Politik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot