Angebote zu "Menschen" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehm...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehmen Menschen Videoüberwachung in ihrer Umwelt wahr? ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sprachwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Lupenrein
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. Februar 2003 gelang einer italienischen Diebesbande nach zweijähriger Planung das, was als größter Diamantenraub aller Zeiten in die Geschichte eingehen sollte.Das Diamond Center in Antwerpen ist eines der sichersten Gebäude der Welt: eingerahmt von zwei Polizeiwachen, werden die Schätze in seinem Inneren durch bewaffnete Patrouillen, flächendeckende Videoüberwachung, elektronische Sensoren und halbmeterdicke Stahltüren geschützt. Dennoch gelang es raffinierten Dieben in einem spektakulären und generalsstabsmäßig geplanten Raub, dieses europäische Fort Knox zu knacken und ohne einen einzigen Menschen zu verletzen Diamanten im Wert von mehr als einer halben Milliarde Euro zu erbeuten. Das Buch erzählt ihre Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Lupenrein
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. Februar 2003 gelang einer italienischen Diebesbande nach zweijähriger Planung das, was als größter Diamantenraub aller Zeiten in die Geschichte eingehen sollte.Das Diamond Center in Antwerpen ist eines der sichersten Gebäude der Welt: eingerahmt von zwei Polizeiwachen, werden die Schätze in seinem Inneren durch bewaffnete Patrouillen, flächendeckende Videoüberwachung, elektronische Sensoren und halbmeterdicke Stahltüren geschützt. Dennoch gelang es raffinierten Dieben in einem spektakulären und generalsstabsmäßig geplanten Raub, dieses europäische Fort Knox zu knacken und ohne einen einzigen Menschen zu verletzen Diamanten im Wert von mehr als einer halben Milliarde Euro zu erbeuten. Das Buch erzählt ihre Geschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Der Terrorist als Gesetzgeber
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Washington bis London, in Paris, Wien, Berlin und Bern, überall werden die Sicherheitsgesetze verschärft. Die Erfassungsnetze werden dichter, die beobachtungsfreien Zonen kleiner: Jeder Einzelne muss es sich gefallen lassen, dass er "zur Sicherheit" überwacht wird. Zur Sicherheit wird belauscht und ausgespäht, zur Sicherheit werden Computer durchsucht, werden Menschen gefangengehalten, wird sogar gefoltert. Die Politik verdünnt das Recht, weil sie glaubt, so besser mit den globalen Risiken fertig zu werden. Aus dem freiheitlichen Rechtsstaat wird ein Präventionsstaat, der seine Bürger nicht mehr als unverdächtig, sondern als potentiell verdächtig betrachtet - alle Bürger.Jeder ist verdächtig. Sie nicht?Telefonüberwachung, Rasterfahndung, Lauschangriff, staatlicher Zugriff auf Bankkonten, Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, geheime Durchsuchung privater Computer, zentrale Speicherung digitalisierter Fingerabdrücke, Militäreinsatz im Inneren, Abschuss von entführten Zivilflugzeugen: Seit dem 11. September 2001 ist das Sichere nicht mehr sicher. Freiheitsrechte werden eingeschränkt, Grundrechte in Frage gestellt. Wer nichts zu verbergen hat, sagt die Politik, habe doch nichts zu befürchten. Für die neuen Antiterrorgesetze jedoch gilt jeder als potentiell verdächtig; er muss beweisen, dass er nicht gefährlich ist. Bisher war das umgekehrt: Wer keinen Anlass für staatliches Eingreifen bot, wurde in Ruhe gelassen. Man nannte das Rechtsstaat.Die Terroristen haben das Denken besetzt, sie verseuchen den Geist der Gesetze. Die Angst vor dem Terrorismus treibt die westlichen Staaten zu Reaktionen, vor denen man Angst haben muss. Sogar die Folter klopft wieder an die Tür. Und Personen, die man für gefährlich hält, sollen auf Dauer inhaftiert werden, auch wenn sie noch nichts getan haben. Das neue Vorbeugungsrecht, das sich auf Mutmaßungen stützt, ist in Wahrheit der Rückfall in ein altes, ein mittelalterliches Recht: Es ist kein Recht mehr für Menschen und gegen Straftaten, sondern ein Instrument gegen das Böse.Um Gefahren zu beseitigen, um kriminelle Taten schon im Vorfeld zu verhindern, wird die Kontrolle über alle Lebensbereiche immer weiter ausgebaut. Der neue Präventions- und Sicherheitsstaat zehrt von den Garantien des Rechtsstaats; er entsteht, indem er sie verbraucht. Mittlerweile wird selbst die Menschenwürde antastbar, ihre Unantastbarkeit relativiert; so wird der Mensch vom Subjekt zum Objekt staatlichen Sicherheitsdenkens.Das Buch ist ein eindringliches Plädoyer für eine Politik der mutigen Gelassenheit. Es wirbt für eine Politik, die innere Sicherheit findet in dem Satz: Recht sichert Freiheit."Überzeugender ist mit der Gesetzgebung zur Inneren Sicherheit, mit der Verwandlung der Bundesrepublik in einen angstgetriebenen Überwachungsstaat noch nie abgerechnet worden. Früher hätte eine solche Streitschrift eine Revolution ausgelöst." Burkhard Hirsch, Bundestagsvizepräsident a.D.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Der Terrorist als Gesetzgeber
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Washington bis London, in Paris, Wien, Berlin und Bern, überall werden die Sicherheitsgesetze verschärft. Die Erfassungsnetze werden dichter, die beobachtungsfreien Zonen kleiner: Jeder Einzelne muss es sich gefallen lassen, dass er "zur Sicherheit" überwacht wird. Zur Sicherheit wird belauscht und ausgespäht, zur Sicherheit werden Computer durchsucht, werden Menschen gefangengehalten, wird sogar gefoltert. Die Politik verdünnt das Recht, weil sie glaubt, so besser mit den globalen Risiken fertig zu werden. Aus dem freiheitlichen Rechtsstaat wird ein Präventionsstaat, der seine Bürger nicht mehr als unverdächtig, sondern als potentiell verdächtig betrachtet - alle Bürger.Jeder ist verdächtig. Sie nicht?Telefonüberwachung, Rasterfahndung, Lauschangriff, staatlicher Zugriff auf Bankkonten, Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, geheime Durchsuchung privater Computer, zentrale Speicherung digitalisierter Fingerabdrücke, Militäreinsatz im Inneren, Abschuss von entführten Zivilflugzeugen: Seit dem 11. September 2001 ist das Sichere nicht mehr sicher. Freiheitsrechte werden eingeschränkt, Grundrechte in Frage gestellt. Wer nichts zu verbergen hat, sagt die Politik, habe doch nichts zu befürchten. Für die neuen Antiterrorgesetze jedoch gilt jeder als potentiell verdächtig; er muss beweisen, dass er nicht gefährlich ist. Bisher war das umgekehrt: Wer keinen Anlass für staatliches Eingreifen bot, wurde in Ruhe gelassen. Man nannte das Rechtsstaat.Die Terroristen haben das Denken besetzt, sie verseuchen den Geist der Gesetze. Die Angst vor dem Terrorismus treibt die westlichen Staaten zu Reaktionen, vor denen man Angst haben muss. Sogar die Folter klopft wieder an die Tür. Und Personen, die man für gefährlich hält, sollen auf Dauer inhaftiert werden, auch wenn sie noch nichts getan haben. Das neue Vorbeugungsrecht, das sich auf Mutmaßungen stützt, ist in Wahrheit der Rückfall in ein altes, ein mittelalterliches Recht: Es ist kein Recht mehr für Menschen und gegen Straftaten, sondern ein Instrument gegen das Böse.Um Gefahren zu beseitigen, um kriminelle Taten schon im Vorfeld zu verhindern, wird die Kontrolle über alle Lebensbereiche immer weiter ausgebaut. Der neue Präventions- und Sicherheitsstaat zehrt von den Garantien des Rechtsstaats; er entsteht, indem er sie verbraucht. Mittlerweile wird selbst die Menschenwürde antastbar, ihre Unantastbarkeit relativiert; so wird der Mensch vom Subjekt zum Objekt staatlichen Sicherheitsdenkens.Das Buch ist ein eindringliches Plädoyer für eine Politik der mutigen Gelassenheit. Es wirbt für eine Politik, die innere Sicherheit findet in dem Satz: Recht sichert Freiheit."Überzeugender ist mit der Gesetzgebung zur Inneren Sicherheit, mit der Verwandlung der Bundesrepublik in einen angstgetriebenen Überwachungsstaat noch nie abgerechnet worden. Früher hätte eine solche Streitschrift eine Revolution ausgelöst." Burkhard Hirsch, Bundestagsvizepräsident a.D.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehm...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehmen Menschen Videoüberwachung in ihrer Umwelt wahr? ab 13.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehm...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Wie nehmen Menschen Videoüberwachung in ihrer Umwelt wahr? ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Auf der sicheren Seite, 1 DVD (englisches OmU)
10,65 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 2007 lebt die Mehrheit der Menschen weltweit in Städten. Auf allen Kontinenten wachsen immer mehr Städte zu Megacities heran. Die Privatisierung des städtischen Raumes wird immer häufiger zum Ausweg aus den ungelösten Problemen zwischen den verschiedenen Gesellschaftsschichten. Die Auflösung der städtischen und sozialen Gemeinschaft schreitet voran: hohe Mauern, Elektrozäune, Videoüberwachung und bewaffnete Sicherheitskräfte sind eine Antwort der höheren Einkommensklassen auf diese Entwickl

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Überwachung und Mündigkeit
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zunehmende staatliche Überwachung von Bürgern ist ein höchst aktuelles Thema. Maßnahmen, wie die verstärkte Videoüberwachung im öffentlichen Raum oder die Vorratsdatenspeicherung führen zu einer nie dagewesenen, verdachtsunabhängigen Informationsbeschaffung des Staates über das Alltagsleben seiner Bürger. Der Autor untersucht im Rahmen dieser Arbeit die Bedeutung des aufkommenden Phänomens der staatlichen Überwachung für den Einzelnen. Dabei wird aus einer sozialpädagogischen Perspektive heraus zum Einen die Frage behandelt, welche Auswirkungen die überwachungspolitischen Maßnahmen auf den Menschen als (vermeintlich) selbstbestimmtes Subjekt auf seine subjektive und individuelle Entfaltung haben. Zugleich wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung die gegenwärtige Überwachung in der Beziehung von Staat und Individuum hat bzw. welche Auswirkungen diese auf das Spannungsverhältnis zwischen Subjekt und Gesellschaft zwischen Vergesellschaftung und Autonomie haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot