Angebote zu "Öffentlicher" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume ab 78 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume ab 78 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Öffentliche Videoüberwachung in den USA, Großbr...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz weltweit zunehmender Anwendung der Videotechnik zur Sicherung öffentlicher Ordnung wird die öffentliche Videoüberwachung in Großbritannien, Deutschland und den USA sehr unterschiedlich eingesetzt. Die vorliegende Arbeit zeigt mögliche Ursachen für die unterschiedliche Einsatzintensität dieser Überwachungstechnik auf.Der öffentliche Raum in Großbritannien wird nahezu flächendeckend überwacht. Im Vergleich dazu werden solche Maßnahmen zur Kriminalitätsbekämpfung in den USA viel weniger und noch weniger in Deutschland praktiziert.Kriminalitätsraten, Kriminalitätsfurcht, Einstellung der Bevölkerung zum Einsatz dieser Technik sowie die Konstellationen der beteiligten Akteure in der Politik der Videoüberwachung werden hierbei als mögliche Ursachen untersucht.Ferner werden die unterschiedlichen Machtstrukturen der politischen Entscheidungsträger in der Sicherheitspolitik anhand der länderspezifischen politisch-kulturellen Rahmenbedingungen näher beleuchtet. Durch Vergleiche von Politikstil, Rechtssystem sowie Bürgerengagement in diesen drei Ländern werden die möglichen Ursachen für den unterschiedlichen Kameraeinsatz in einem gesamtgesellschaftlichen Kontext betrachtet

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Kameras gegen Gewalt. Wie effektiv ist die öffe...
39,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zunahme von öffentlichen Gewaltdelikten, Amokläufen und nicht zuletzt Terrorakten hat die westliche Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten massiv verunsichert. Als Folge stieg die Präsenz öffentlicher Videoüberwachung weltweit rapide an. Doch wirken diese Systeme wirklich präventiv oder richten sie sich letztendlich gegen den Bürger selbst?Dieser Band liefert Diskussionsanregungen und einen aktuellen Überblick zum Thema Videoüberwachung in Deutschland und Europa. Drei fundierte Beiträge nähern sich diesem kontroversen Thema aus kriminologisch-rechtlicher, ethischer und empirischer Sicht.Aus dem Inhalt:Juristische Voraussetzungen der Videoüberwachung, Theorien der Kriminalprävention, Nachweisliche Erfolge, Misserfolge und Probleme von Videoüberwachung, Kriminalität, Kriminalitätsfurcht und öffentliche Meinung, Methoden der Überwachung und soziale Akzeptanz in Großbritannien, Deutschland und Österreich

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume.
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren des vorliegenden Bandes befassen sich mit einem Ausschnitt aus der Gesamtthematik, der polizeilichen Videoüberwachung öffentlicher Räume. Diese wird in den Kontext ihrer Geschichte, ihrer Verbreitung und ihrer vielfältigen Erscheinungsformen eingeordnet. Die mit dem technischen Fortschritt und damit einhergehenden neuen Einsatzmöglichkeiten und somit größeren Begehrlichkeiten werden ebenso thematisiert wie damit verbundene individuelle und gesellschaftliche Bedrohungsszenarien.Speziell Großbritannien mit seinem exzessiven Einsatz von Videoüberwachungsanlagen lässt verlässliche Aussagen über Kriminalitätsreduktionen zu, die allerdings zum Teil recht ernüchternd ausfallen, insbesondere was Gewaltdelikte anbetrifft. Die Niederlande präsentieren teilweise positivere Resultate. Allerdings zeigt sich auch, dass es einer Reihe unterstützender Maßnahmen bedarf, um Videoüberwachungsmaßnahmen zum Erfolg zu verhelfen. Für Deutschland werden die rechtlichen Vorgaben und Regeln für die Videoüberwachung dargestellt. Die Legitimität der "Vorverlagerung der Sicherheitslinie" wird ebenso bejaht wie der Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung, er wird freilich als gerechtfertigt erachtet, sofern die sonstigen rechtsstaatlichen Anforderungen eingehalten werden.Erste deutsche wissenschaftliche Erkenntnisse werden zunächst aus dem brandenburgischen Bernau vorgestellt. Sie bestätigen am Ende die Ergebnisse aus dem Ausland. Videoüberwachung erscheint als kein Allheilmittel zur Kriminalitätsbekämpfung, ihre Effekte bleiben durchaus bescheiden und wirken erfolgreich nur im Verbund mit weiteren - kontinuierlichen polizeilichen - Anstrengungen. Eine erste zusammenfassende Bestandsaufnahme über polizeiliche Videoüberwachungsmaßnahmen im öffentlichen Raum in Deutschland muss auf eine abschließende Evaluation letztlich verzichten, weil sich die Planungen und Durchführungen der Maßnahmen als überwiegend defizitär erwiesen haben. Die Auswertung einer konkreten Videoüberwachung in Bielefeld schließt den Band ab. Trotz des Problems relativ kleiner Deliktzahlen erweisen sich die Befunde als mit denen aus dem Ausland vergleichbar. Abgerundet wird dieser Bericht noch über eine - ansonsten nicht zu findende - Effizienzanalyse.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Von welchem Faktoren hängt die Zustimmung oder ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,0, Universität Leipzig (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Forschungsseminar Herrschaft, soziale Kontrolle und abweichendes Verhalten, Sprache: Deutsch, Abstract: Debatten zur Videoüberwachung sind in den letzten Jahren Bestandteil der medialen Öffentlichkeit geworden. Aus diesem Grund ist es unerlässlich herauszufinden, von welchen demografischen Variablen wie Alter, Bildung oder Geschlecht die Zustimmung beziehungsweise die Ablehnung von Videoüberwachung öffentlicher Räume abhängt.In dieser Arbeit wurden mithilfe eines eigens erhobenen Datensatzes diese demografischen Merkmale isoliert. Des Weiteren wurde verschiedene Einstellunsgmerkmale mit dazugezogen, wie die eigene Überzeugung, selbst bald Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden (persönliche Erwartung viktimisiert zu werden) oder das Vertrauen in die Effektivität von Videoüberwachung. Mithilfe einer multiplen Regressionsanalyse wurden die signifikanten Werte isoliert und benannt.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Polizeiliche Videoüberwachung öffentlicher Räume.
114,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren des vorliegenden Bandes befassen sich mit einem Ausschnitt aus der Gesamtthematik, der polizeilichen Videoüberwachung öffentlicher Räume. Diese wird in den Kontext ihrer Geschichte, ihrer Verbreitung und ihrer vielfältigen Erscheinungsformen eingeordnet. Die mit dem technischen Fortschritt und damit einhergehenden neuen Einsatzmöglichkeiten und somit grösseren Begehrlichkeiten werden ebenso thematisiert wie damit verbundene individuelle und gesellschaftliche Bedrohungsszenarien. Speziell Grossbritannien mit seinem exzessiven Einsatz von Videoüberwachungsanlagen lässt verlässliche Aussagen über Kriminalitätsreduktionen zu, die allerdings zum Teil recht ernüchternd ausfallen, insbesondere was Gewaltdelikte anbetrifft. Die Niederlande präsentieren teilweise positivere Resultate. Allerdings zeigt sich auch, dass es einer Reihe unterstützender Massnahmen bedarf, um Videoüberwachungsmassnahmen zum Erfolg zu verhelfen. Für Deutschland werden die rechtlichen Vorgaben und Regeln für die Videoüberwachung dargestellt. Die Legitimität der 'Vorverlagerung der Sicherheitslinie' wird ebenso bejaht wie der Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung; er wird freilich als gerechtfertigt erachtet, sofern die sonstigen rechtsstaatlichen Anforderungen eingehalten werden. Erste deutsche wissenschaftliche Erkenntnisse werden zunächst aus dem brandenburgischen Bernau vorgestellt. Sie bestätigen am Ende die Ergebnisse aus dem Ausland. Videoüberwachung erscheint als kein Allheilmittel zur Kriminalitätsbekämpfung, ihre Effekte bleiben durchaus bescheiden und wirken erfolgreich nur im Verbund mit weiteren - kontinuierlichen polizeilichen - Anstrengungen. Eine erste zusammenfassende Bestandsaufnahme über polizeiliche Videoüberwachungsmassnahmen im öffentlichen Raum in Deutschland muss auf eine abschliessende Evaluation letztlich verzichten, weil sich die Planungen und Durchführungen der Massnahmen als überwiegend defizitär erwiesen haben. Die Auswertung einer konkreten Videoüberwachung in Bielefeld schliesst den Band ab. Trotz des Problems relativ kleiner Deliktzahlen erweisen sich die Befunde als mit denen aus dem Ausland vergleichbar. Abgerundet wird dieser Bericht noch über eine - ansonsten nicht zu findende - Effizienzanalyse.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Klauser, F: Videoüberwachung
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Menschen und Technik Die Videoüberwachung öffentlicher Räume, vom Parkhaus bis zur S-Bahn-Station, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Kaum ein anderes Instrument verdeutlicht besser die aktuelle Sicherheitsdebatte in unseren Städten. Francisco Klauser zeigt die gesellschaftlichen und räumlichen Auswirkungen dieser neuen Form sozialer Kontrolle. Dabei relativiert er das Bild der Videoüberwachung als allseits akzeptiertes, technisches Instrument und thematisiert gleichzeitig das neue Verhältnis zwischen der Freiheit des Einzelnen und der Frage der öffentlichen Sicherheit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot